Use your »contacts«: Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch

Netzwerken: Kontakte knüpfen - Kontakte pflegen

Unsere Messebesucher haben genau dieses auf der contacts getan: Die Gelegenheit beim Schopfe gepackt, die persönliche Hemmschwelle überschritten und das Gespräch mit den Unternehmensvertreterinnen und -vertretern gesucht - mit Erfolg!

 

Vor der Messe

Nehmen Sie sich die Zeit, eine Checkliste zur Selbstanalyse anzufertigen:

•Was kann ich und was interessiert mich?

•Wo liegen meine Schwerpunkte?

• Welche fachlichen Voraussetzungen (Praktika, Auslandsaufenthalt, soziales Engagement) kann ich vorweisen?

• Was möchte ich beruflich erreichen?

Informieren Sie sich über die ausstellenden Unternehmen:

• Welche Unternehmen könnten mir dabei behilflich sein, meine Wünsche und Ziele zu verwirklichen?

• Wie sieht es mit Praktikumsplätzen, Stellenangeboten und Berufseinstiegsmöglichkeiten für Akademiker/innen bei den jeweiligen Unternehmen aus? 

Sollten Sie auf ein interessant klingendes Jobangebot gestoßen sein, empfiehlt es sich, nunmehr eine Jobanalyse durchzuführen:

• Passt der Job zu mir? Position anhand der Checkliste zur Selbstanalyse überprüfen.

• Was wird von dem Bewerber/der Bewerberin gefordert? Kann ich diese Anforderungen erfüllen? Wenn nicht, bin ich bereit, die geforderten Fähigkeiten zu erwerben? Beachten Sie,   dass sich hierbei für Sie auch Berufsaussichten in Bereichen ergeben können, die nicht unbedingt Ihrer Studienrichtung entsprechen müssen!

• Was bietet das Unternehmen den Bewerber/innen? Stimmt dieses Angebot mit meinen Vorstellungen überein? Wenn nicht, bin ich zu Kompromissen bereit? 

Das persönliche Gespräch am Messestand

• Das persönliche Gespräch mit Unternehmensvertretern ist der wichtigste Baustein für Ihren Erfolg!

• Betrachten Sie das Gespräch als eines auf Augenhöhe, als einen fairen Austausch, in dem gegenseitige Erwartungen formuliert werden!

• Seien Sie authentisch – man wird es Ihnen anmerken, wenn Sie versuchen, etwas darzustellen, was Sie nicht sind!

• Seien Sie ehrlich – vertreten Sie ruhig Ihren eigenen Standpunkt, auch wenn er sich von dem Ihres Gegenübers unterscheidet! Bleiben Sie immer höflich und verbindlich!

• Bereiten Sie sich darauf vor, folgende Fragen beantworten zu können:

- Was sind Ihre Stärken und Schwächen? Machen Sie sich wirklich Gedanken – nicht nur „teamfähig, pünktlich, zuverlässig“ und „ich arbeite zu viel“!

- Worin sind Unterbrechungen im Lebenslauf oder Studiengangwechsel   begründet?

- Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie? 

• Zeigen Sie Interesse und stellen Sie Fragen: Welche Arbeitsbereiche gibt es? Welches Produkt wird vertrieben? Wie sieht die Unternehmensphilosophie aus? Checken Sie mindestens die Homepage!

• Seien Sie offen – so manches Unternehmen kann sich nach einem Gespräch als attraktiver für Sie herausstellen, als Sie es zuvor erwartet haben! 

Am Messetag

• Erscheinen Sie angemessen gekleidet! An Ihrer Kleidung wird der Respekt gemessen, den Sie den Ausstellern entgegen bringen.

• Bereiten Sie Lebensläufe und, wenn Sie sich für ein bestimmtes Stellenangebot interessieren, Kurzbewerbungen vor. So stehen Sie nach einem erfolgversprechenden Gespräch nicht mit leeren Händen da und können Ihren Eindruck auf das Unternehmen untermauern.

• Wenn Sie nach der Abgabe von Unterlagen beim Unternehmen, nach 10 bis 14 Tagen (je nach zu erwartender Bewerberfrequenz) keinerlei Rückmeldung bekommen haben,fragen Sie nach!

• Nehmen Sie Absagen niemals persönlich! Sie können davon ausgehen, dass die Personal- verantwortlichen dieses auch nicht so meinen! 

Das gehört in die Kurzbewerbungsmappe:

• Schauen Sie im »contacts« -Katalog nach, ob Sie eine/n Ansprechpartner/in ermitteln können. Schreiben Sie diese/diesen in Ihrer Bewerbung an!

• Gehen Sie in der Bewerbung auf die Punkte aus der Checkliste zur Selbstanalyse ein, um sich dem Unternehmen authentisch vorzustellen.

• Machen Sie Ihre Motivation für genau diese Stelle bei genau diesem Unternehmen im Anschreiben deutlich.

• Erstellen Sie einen Kurzlebenslauf (Inhalt: Ausbildung, Praktika, qualifizierende Jobs, Fortbildungen, Fremdsprachen, Auslandsaufenthalte, soziales Engagement, Hobbys, gut strukturiertauf max. 1 DIN A4-Seite, mit Foto empfohlen!).

• Achten Sie auf eine ansprechende und fehlerfreie Gestaltung der Unterlagen! Das Mitbringen von Bewerbungsfotos ist keine Pflicht, aber sehr empfehlenswert!Lassen Sie Ihre Fotos von einem/r professionellen Fotografen/in machen und achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres.

 

Noch Fragen? 

Dann rufen Sie uns an unter 0431 880–1242 oder mailen Sie uns an: firmenkontaktmesse@uv.uni-kiel.de. Wir helfen gerne weiter! Ihr »contacts«-Team


 

 




 

ARIVA.DE
Ennit

  • ennit

Scheidt & Bachmann

  • Scheidt & Bachmann

ma design

  • ma design

d.velop digital solutions

  • d.velop digital solutions

Kieler Nachrichten

  • Kieler Nachrichten

GMSH

  • GMSH

Agentur für Arbeit

  • Logo Agentur für Arbeit

REGIOCAST

  • Regiocast

Arla foods Deutschland GmbH

  • Arla

NIELSEN + PARTNER

  • N+P-Logo

Cargill

  • Cargill-Logo

job-apps.de

  •    Job-apps

Stujo

  • STUJO